Reitleggings im Test

Reitleggings im Test - Modell "Perfect Fit" von Busse

Hier kommt die dritte im Bunde: Das dritte Modell in meinem Reitleggings Test ist die Reit-Tight "Perfect-Fit" von BUSSE. Dank der sommerlichen Temperaturen konnte ich auch diese Reitleggings unter besten Bedingungen testen: Sommer, Sonne, Hitze und die tägliche Stallarbeit mit Ausmisten, Wasser auffüllen, Weide umstecken, Putzen und nicht zuletzt reiten. Nachdem die anderen beiden Modelle schon ganz deutlich aufgezeigt haben, wo die Schwächen und Stärken der jeweiligen Reitleggings sind, war ich nun besonders gespannt auf das dritte Modell von BUSSE. Ich muss auch zugeben, dass es tatsächlich meine erste Reithose von BUSSE ist - in meinem Schrank lässt sich bisher nur zahlreiches Equipment für das Pferd dieser Marke finden, aber um die Spannung gleich vorne weg zu nehmen: Es wird definitiv nicht meine letzte Reithose von BUSSE sein...

Material und Verarbeitung

Reitleggings bzw. Reit-Tights zeichnen sich vor allem durch besonders dünnen Stoff aus, der dazu noch äußerst flexibel ist. Dieses Modell besteht zu 85 % aus Nylon und zu 15 % aus Elasthan. Gerade durch den hohen Nylon-Anteil fühlt sich die Leggings fabelhaft leicht und kühl am Bein an. In meiner Testwoche hatten wir höchst Temperaturen von bis zu 32 Grad, die mich aber trotzdem nicht davon abgehalten haben, den normalen Stallalltag in diesem Outfit zu bewältigen. Die Verarbeitung ist absolut genau und wirklich mit Liebe zum Detail erfolgt. Die Nähte sind sauber verarbeitet und trotz des dünnen Stoffs noch sehr flach anliegend. Nach einem langen Tag in der Leggings haben die Beine die üblichen Reithosenabdrücke, die während des Tragens aber keinesfalls scheuern und stören. Das Bündchen sowie der Beinabschluss sind nochmal mit elastischem Material verarbeitet, was das Anziehen und das Tragen von Reitstiefel enorm erleichtert. Wo sich der Beinklett manchmal unangenehm umgekrempelt hat, bleibt die Leggings dicht am Bein liegen.

Passform und Tragekomfort

Gerade die Pferdemädchen unter uns (und da gehöre ich dazu), die nun mal nicht in eine Größe 32 passen, legen großen Wert darauf, dass die Hose vor allem im Bündchen nicht zu eng sitzt und nicht zwickt. Das Modell "Perfect-Fit" macht seinem Namen hier wirklich alle Ehre: Durch die clever gesetzten Nähte sitzt die Hose wirklich wie eine zweite Haut und passt sich anatomisch quasi dem Reiterbein an. Wie ihr auf dem Foto seht, schneidet das Bündchen auch keinesfalls ein. Ich habe zuerst hin und her überlegt, welche Größe nun besser passt. Ich habe zwischen der 40 und der 38 geschwankt. Größe 38 ist meine normale Größe, die ich auch sonst in den anderen Reithosen und auch meiner Freizeitkleidung trage. An den Beinen war die Reit-Tight auch keinesfalls zu eng - etwas problematisch gestaltete sich allerdings die Naht unterhalb des Bündchens, weshalb ich zunächst zu Größe 40 tendiert habe, die ich problemlos anziehen konnte. Durch den Elasthan-Anteil 'schlabbern' die Leggings zum Glück auch nicht am Bein, sondern liegen dennoch wunderbar an. Nach einigem hin und her habe ich mich schlussendlich aber doch für meine normale Größe 38 entschieden. Da das Bündchen auch deutlich weiter schien als die Naht, habe ich die Leggings dann einfach angezogen und schon nach zwei Minuten hat die Naht nachgegeben und die Leggings saß wie eine eins. Mit nachgegebener Naht meine ich natürlich nicht, dass sie gerissen ist. Es hat sich beim ersten Mal Anziehen eher angefühlt, wie eine Jeans, die gerade frisch aus dem Trockner kommt - nur eben deutlich bequemer. Mittlerweile sitzt die Hose wirklich wie angegossen und ich bin sehr froh, einfach bei meiner Größe geblieben zu sein. Auf dem Bild könnt ihr auch wunderbar erkennen, dass die Hose weder vorne, noch an den Seiten einschneidet. Gleiches gilt übrigens auch beim Reiten: Das Bündchen ist schön hoch geschnitten, liegt deutlich über dem Bauchnabel und gibt selbst beim Sitzen soweit nach, dass nichts abgedrückt wird und nichts zwickt. Wohlbefinden un Funktionalität sind meiner Meinung nach die wichtigsten Merkmale guter Reitbekleidung.

Durch die geschickt gesetzten Nähte wird der Körper gezielt 'in Form gebracht' und macht einen sehr schönen Po. Besonders hervorzuheben ist wirklich das sehr dünne Material, was sich beim Tragen eher anfühlt wie eine zweite Haut.

Optik

Die Optik hat definitiv einen Extrapunkt verdient. Meine gewählte Farbe ist hellgrau (die Reit-Tight ist auch in anderen Farben erhältlich). Sowohl die Nähte, als auch das Bündchen und der elastische Beinabschluss sind in der gleichen Farbe gestaltet. Durch den geschickten Grip und die farblich abgesetzten Reißverschlüsse der Taschen, wirkt die Leggings dennoch nicht langweilig. Wenn man genau hinschaut, fallen einem sogar dezente Glitzer-Highlights auf. Auch der Grip ist in einem sehr interessanten Muster angeordnet, was vor allem von Hinten besonders gut zur Geltung kommt. Durch die dezente Farbe gepaart mit den Design-Highlights passt die Hose wirklich zu jedem Outfit. Kleines Manko: Durch den dünnen Stoff, der eine sehr gute Kühlung garantiert, zeichnet sich Unterwäsche mit dicken Nähten im Umkehrschluss aber leichter ab. Auch die Tasche schlägt am Bein leichte Falten, was mich letztlich aber wenig stört, weil bei mir leere Taschen so gut, wie nie vor kommen.

Funktionalität

Endlich mal mitgedacht! Wo eine Tasche in den meisten Fällen durch aus zu wenig ist, wartet diese Reit-Tight gleich mit zwei unterschiedlichen Taschen auf. Da die Smartphones von Jahr zu Jahr leider größer werden, wird auch das Verstauungsproblem zunehmend schwieriger - zumal die die gefüllte Tasche beim Reite auch nicht im Weg sein darf. Um dieses Problem zu entgehen besitzt diese Leggings eine kleine Tasche an der üblichen Stelle, wo optimal ein Autoschlüssel oder ein paar Leckerlies rein passen. Die zweite Tasche ist an die Form der gängigsten Handys angepasst und befindet sich auf der Vorderseite des Oberschenkels. Was sich beim Laufen zunächst vielleicht etwas merkwürdig anfühlt, ist beim Reiten umso praktischer, da das Bein im Normalfall gestreckt am Sattel liegt.

Der Grip wirkt auf den ersten Blick sehr leicht und fein. Beim Reiten gibt er aber dennoch wunderbaren Halt im gesamten Beinbereich. Auch ein 'Abscheuern' der Grippunkte ist mir während meiner Testphase nicht aufgefallen.

Besonders den kühlenden Effekt und das leichte Tragegefühl möchte ich an dieser Stelle noch mal betonen: Eine Reit-Tight, die wirklich für warmes Wetter gemacht ist und nach einer kleinen Wasserschlacht umso schneller trocknet...

Fazit

Die Hose hält, was sie verspricht: Bester Tragekomfort auch bei hoch sommerlichen Temperaturen.

  • elastisches Bündchen am Bauch
  • elastischer Beinabschluss
  • feiner Grip
  • zwei Taschen (Handytasche am Oberschenkel)
  • dünne Nähte
  • besonders elastisch
  • Cool-Effekt durch 'zweite Haut' Gefühl

Kommentar schreiben

Kommentare: 0